Funktionelle Medizin

Funktionelle Medizin sucht auf ganzheitlicher Ebene nach den Ursachen von chronischen Krankheiten. Die Erkrankung wird als ein Signal des Körpers für ein bestehendes Ungleichgewicht angesehen.

Es werden biochemische, strukturelle und genetische Ursachen mit einbezogen. Auch die psychomentale Ebene spielt in diesem Zusammenhang eine wichtige Rolle. Mit in die Ursachensuche einbezogen werden Umweltbelastungen, Infektionskrankheiten, Veränderungen der Darmflora und Zahnherde. Durch eine ausführliche Anamnese und Zusammentragen aller an der Erkrankung beteiligten Faktoren in der zeitlichen Abfolge wird eine Diagnostik und Therapie möglich. Funktionelle Medizin ist wissenschaftsbasierte Ursachenmedizin.

Durch eine ausführliche Anamnese und innovative Laboruntersuchungen können die tief verborgenen Ursachen von Störungen aufgedeckt werden. Häufig finden sich Entzündungen (sogenannte silent inflammation), Störung der Mitochondrien, des Darmmilieus  und des Vitamin- und Mineral-Haushalts. Es können auf diese Weise Autoimmunerkrankungen,Störungen der Organe oder chronische Erschöpfung ausgelöst werden. Die Therapie erfolgt auf mehreren Ebenen.

Einerseits werden schädigende Faktoren wie Gifte, Umweltschadstoffe, Toxine aufgespürt und nach Möglichkeit eliminiert. Andererseits wird durch Nahrungsumstellung und Therapie mit Vitalstoffen und Darmfloraaufbau die Ebene für Genesung geebnet. Initial um Prozesse zu beschleunigen ist eine Therapie mit Infusionen ggf. ergänzt durch weitere Maßnahmen wie z.B. Höhentraining sinnvoll.

Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.